Die Hunde der verlorenen Stadt

Eine vergessene Stadt... und ihre neuen Bewohner
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Biene Maja - The crazy dog

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Biene Maja - The crazy dog   So Aug 15, 2010 7:13 pm

Biene Maja
______________________________________________________________________________________________

______________________________________________________________________________________________

Name: Biene Maja (Zwingername weggelassen)
Bedeutung : eine berühmte Zeichentrickbiene
Spitzname: Maja

Alter: ungefähr 3 Monate
Geschlecht: Hündin
Rasse: Berner Sennenhund

Familie:
- Eltern: Mutter: Xena (Zwingername weggelassen) Vater: Com-Barry (Zwingername weggelassen)
-Geschwister : - Bele, Hündin (Zwingername weggelassen)


Aussehen: Maja hat einen schwarzen Mantel über Rumpf, Hals, Kopf und Schwanz. Von der Nase bis zur Stirn läuft ein weißer Stirnstreif, der bei ihr sehr dünn ausfällt. Maja hat ein weißes Brustkreuz, das jedoch kurz an der linken Seite unterbrochen wird und weiße Pfoten. Die Spitze ihrer Rute ist weiß. Sie hat hellbraune Flecken über ihren Augen, die aussehen wie Augenbrauen. Außerdem Wangen in der gleichen Farbe. Seitlich des weißen Brusthaars sowie und an den Beinen ist das Fell ebenfalls hellbraun. Sie hat noch Welpenfell, dass sehr kuschelig ist und noch nicht so seidig glänzt, wie das Fell anderer erwachsener Berner. Der Welpe ist noch klein, aber überragt kleine Hunderassen. Ihre Augen haben einen sehr hellen Braunton und gucken stehts neugierig. Maja sieht etwas dicker aus, was aber normal für einen Berner Sennenhundwelpen ist. Sie ist kräftig und hat relativ große Pranken.

-Augenfarbe: hellbraun und für einen Berner schon fast zu hell
- Fellfarbe: Maja hat einen schwarzen Mantel über Rumpf, Hals, Kopf und Schwanz. Von der Nase zur Stirn läuft ein weißer Stirnstreif, der bei ihr sehr dünn ausfällt. Maja hat ein weißes Brustkreuz, das jedoch kurz an der linken Seite unterbrochen wird und weiße Pfoten. Die Spitze ihrer Rute ist weiß. Sie hat hellbraune Flecken über ihren Augen, die aussehen wie Augenbrauen. Außerdem Wangen in der gleichen Farbe. Seitlich des weißen Brusthaars sowie und an den Beinen ist das Fell ebenfalls hellbraun
-Besonderheiten : rotes Halsband


Charakter: Wenn man Maja in einem Wort beschreiben soll, so würde ich sagen, "Verrückt" passt am Besten. Der Welpe ist ein richtiger Wirbelwind und scheint kaum zu stoppen zu sein. Maja spielt liebend gerne mit anderen Hunden und ist dabei nicht gerade vorsichtig. Ob groß oder klein, da gibt es für sie keinen Unterschied. Ihre Pranken scheinen für den niedlichen Hund viel zu groß zu sein und wenn sie diese gegen kleinere Artgenossen einsetzt, kann man schon mal Angst bekommen, dass die kleinen Hunde zerquetscht werden. Doch es ist im Spiel bisher noch nichts schlimmes passiert. Maja braucht einen Spielgefährten, der ihr überlegen ist und ihr zeigt, dass nicht sie der Boss ist. Das Wort "Erschöpfung" scheint dem Welpen unbekannt zu sein. Sie ist sehr ausdauernd und macht immer wieder Blödsinn. Im Kaputt beißen von Gegenständen ist sie Weltmeister. Jagen tut der kleine Hund auch manchmal, aber nur kleineres Getier wie Mäuse oder Kaninchen. Auch Vögel findet die Hündin sehr interessant. Meist rennt sie ihrer Beute nur hinterher. Besitzt diese Flügel, so macht sich Maja einen Spaß daraus, dass Federvieh zu verscheuchen. Ist es jedoch ein Kaninchen oder eine Maus, so rennt der Welpe einfach nur hinterher und mit Glück kriegt sie auch mal ein Tier zu fassen. Maja hat so ihre "5 Minuten" am Tag. Da rennt sie einfach nur dämlich in der Gegend herum oder macht anderen Blödsinn, was die Kleine jedoch um so liebenswerter macht. Man schließt die Hündin direkt ins Herz und sie braucht viel Zuneigung. Mit Hunden aller Art hat sie kein Problem und sieht jeden direkt als Spielgefährten, bei Menschen jedoch ist sie unsicher. Bekannte Gestalten lässt sie an sich heran, bei unbekannten "Zweibeinern" zuckt sie zurück, bellt oder winselt, selbst wenn diese nicht mal den Welpen berührt haben. Woher das kommt weiß niemand. Ignoriert man Maja jedoch kommt sie von selbst angerannt und will gestreichelt werden.

Stärken:
+ausdauernd
+verspielt
+ punktet durch Verrücktheit

Schwächen:
-mag keine fremden Menschen
-kann im Spiel mit kleinern Hunden unvorsichtig werden
-kann durch ihre scheinbar unerschöpfliche Kondition nervig werden


Mag:
+kleine Tiere jagen
+spielen
+rennen
+andere Hunde

Hasst:
-fremde Menschen
-ignoriert zu werden
-den Tag, an dem sie unabsichtlich floh (siehe Geschichte)


Geschichte: Biene Maja ist ein Rassehund mit Papieren. Sie kam aus dem B-Wurf. Ihren Vater hat sie noch nie zu Gesicht bekommen, ihre Mutter lebte bei ihr zu Hause. Sie kennt Kinder und Erwachsene. Auch Katzen, Meerschweinchen und Fische durfte der Welpe kennen lernen, obwohl die "Minitiger" ihr nicht ganz geheuer waren. Geplant war, dass die Hündin bei der Familie bleiben würde und nur ihre Schwester Bele sollte verkauft werden, aber es kam ganz anders. Sie hatte ein schönes Leben, bei ihrer Familie, doch die Neugier Majas wurde ihr zum Verhängnis. Noch heute bereut sie diesen einen Tag, der sich in ihr Gehirn eingebrannt hat. Es war bei einem Spaziergang. Die tollpatschige Maja lief mit ihrer Mutter Xena und ihrem Frauchen glücklich und zufrieden die bekannte Route auf der sie sehr oft gingen. Andere Menschen mit ihren Hunden nutzen diesen asphaltierten, etwas heruntergekommenen Weg auch. Er war eine Art Allee mit zwei Brücken unter denen ein Fluss hindurch floss. Man nannte ihn den Bahndamm. Dort fuhren früher mal Züge. Während des Spaziergangs entdeckte Maja einen Hasen auf einer Wiese. Sie rannte hinterher und weil der Hund noch nicht auf seinen Namen hörte ignorierte Maja die rufe ihres menschlichen Freundes. Sie rannte dem Hasen einfach hinterher. Immer weiter. Haken schlagend versuchte das Feldtier zu fliehen. Es schien keinen Hasenbau zu finden, in dem es sich hätte verstecken können und so lief es immer weiter. Nach einiger Zeit war das Schicksal des Hasen besiegelt. Maja hatte ihre Zähne in sein Fell gebohrt und es getötet. Fröhlich drehte der Welpe sich um und wollte die Beute seiner Mutter Xena präsentieren. Doch da war kein weiterer Berner Sennenhund und auch die Frau war nicht mehr da. Maja war ganz wo anders gelandet. In einer fremden Gegend. Erschrocken lies der Welpe seine Beute fallen und lief panisch davon. Sie begegnete einem anderen Menschen und als dieser nach der Marke an Majas Halsband greifen wollte zuckte diese quiekend zurück und floh mit eingeknickter Rute. Irgendwann kam sie dann in eine heruntergekommene Stadt. Und sucht nun, nach anderen Artgenossen, denn sie wusste, dass ihr Leben als Familien- und Zuchthund bereits bei ihrer Hasenjagd geendet hatte. Akzeptieren konnte der Welpe das nicht, aber es war nicht mehr rückgängig zu machen.


___________________________________________________________________________________________________

Titelwunsch : The crazy dog

Wunschrang : Welpe

Gefährte gesucht : Nein, aber vielleicht, wenn sie älter ist


Zuletzt von Biene Maja am Mo Aug 16, 2010 1:53 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Spielleitung
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 50
Anmeldedatum : 21.05.10

BeitragThema: Re: Biene Maja - The crazy dog   Mo Aug 16, 2010 11:43 am

Sehr schön ^^

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://lostcity.forumsfree.de
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Biene Maja - The crazy dog   Mo Aug 16, 2010 12:31 pm

Vielen Dank Smile
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Biene Maja - The crazy dog   

Nach oben Nach unten
 
Biene Maja - The crazy dog
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Silberfeder | A silver feather...
» Crazy Love (Privat RPG)
» Maja van de Malz
» Only-Fantasy-World
» Hay Crazy Kitties xD

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Die Hunde der verlorenen Stadt :: Die verlorene Stadt :: Die Hunde-
Gehe zu: